September 30. 2017 Eine deutsch-französische Begegnung für junge Fachkräfte und Unternehmen

, von Bernhard Kutscher

Rotary : "Fachleute die für die lokale wirtschaftliche Entwicklung mobilisieren, vor allem für die berufliche Zukunft der Jugend" (Jacky Chef, Governor des Distrikts 1790).

Rotary-Mitglieder sind zur Förderung der Verständigung zwischen den Völkern verpflichtet, dem Frieden untermauert. In einem Europa der unsicheren Union muss die deutsch-französische Freundschaft gepflegt und weiterentwickelt werden. Seit 43 Jahren trifft der Rotary Club Langres regelmäßig seinen "Verein Kontakt" Hanau-Maintal, mit denen wir gemeinsame Aktionen durchführen - vor allem auf die Unterstützung junger Menschen orientiert- und wir jährlichen Schüleraustausch organisieren.

Mit dieser gemeinsamen Erfahrung wollen wir jetzt mehr tun und zwar beim Lenken unsere Aktion auf junge Fachleute.

Ein Forum und eine Gala, um die Aktion zu starten

In Zusammenarbeit mit dem Technologiezentrum von Nogent organisieren Mitgliedern beiden Clubs ein Treffen für deutsche und französiche Entwicklern und Unternehmer in den beiden Regionen und auch für alle, die sich für wirtschaftliche Entwicklung und deutsch-französischen Beziehungen interessieren. Diese Veranstaltung wird im Kultur- und Sportzentrum von Nogent, Samstag, 30. September 2017 statt finden. Der Gewinn dieser Aktion wird für wohltätige Zwecke von Rotary verwendet werden.


Lehrlingsausbildung im Zentrum der Debatte

Lehrlingsausbildung (Oder alternierende Ausbildung) ist ein wichtiger Schwerpunkt der Bildungspolitik in Deutschland und wird mehr und mehr Interesse französischer Seite anziehen. Nogent, wo junge Ingenieure in die duale Berufsausbildung in einer Filiale der Technischen Universität von Troyes, in der Mitte von einem Pool von besonders dynamischen Unternehmen sind , ist der ideale Ort, um konkret von Lehrlingsausbildung zu sprechen.

Das Forum zielt darauf ab, die Gebiete auf beiden Seiten zu verbessern und zu studieren :
- Die Errungenschaften und Möglichkeiten der industriellen Zusammenarbeit,
- Erfolg in höherer Berufsausbildung ,
- zukünftige gemeinsame Aktionen zwischen den Gebieten.

Programm

15.30 Uhr: Empfang/Ausstellungseröffnung

16.00 Uhr: Forum/Podiumsdiskussion

1. Stand der deutschen Lehrlingsausbildung im technischen Bereich
Einführung in das Thema durch Herrn Dr. Norbert Reichhold, Präsident der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Das Angebot des Duale Systems Unternehmen-Hochschule präsentiert von Frau Annette Rieble, Ausbildungsabteilung der Firma Heraeus/Hanau und zwei Auszubildenden des Unternehmens
Die Aufgaben der Berufsschule vorgestellt von Herrn Dr. Kurt Herget, Leiter der gewerblich-technischen berufsbildenden Ludwig-Geissler-Schule/Hanau
Zusammenfassung und Diskussion geleitet von den Herren Dr. Ing. Christof Bauer und Dr. Bernhard Kutscher.

2. Vorstellung des Angebotes der Region zur Dualen Ausbildung

Präsentation durch Herrn Frederic Sanchette, Hochschullehrer sowie Forscher an der Universität Troyes und Leiter der Außenstelle in Nogent
Erfahrungsberichte der französischen Unternehmer und junger Absolventen der alternierenden Ausbildung mit Herrn Jean-Louis Deguy, Präsident der Firma Forges de Courcelles/Gruppe Sifcor, Herrn David Biguet, Präsident des Technologie-Cluster Nogentech, Herrn Pascal Gillet, Präsident der Firma Gillet Groupe mit Auszubildendem, Herrn Jean-Luc Deguy, Präsident der Firma Deguy-Conges mit früherem Ingenieur-Studenten, Herrn Luc Dinville, Absolvent der UTT-Nogent der sein zweites Studienjahr in Deutschland verbracht und die praktische Ausbildung bei der Firma Forges de Froncles abgeschlossen hat.

3. Referat/Abschlussdebatte darüber, was im Hinblick auf die deutsch-französischen Arbeitsbeziehungen durchgeführt wird und was noch zu tun bleibt moderiert durch den Präsidenten der Universität Franco-Allemande(UFA).

Das Forum wird von einem Konzert und Abendessen gefolgt:

18.30 Empfang Konzert

19.00 Konzert Bläser-Septett

20.30 Gala Dinner

Im Sinne der lokalen und grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Ein solches Ereignis kann nicht ohne die enge Zusammenarbeit mit der Handels- und Industriekammer, dem Nogentech Cluster, der technischen Universität Troyes Zweig Nogent, CRITT und lokalen Industrieller erreicht werden.

Unsere deutschen Freunde des Rotary Club Hanau-Maintal mobilisieren, um eine gleichwertige Beteiligung der Akteure ihres Gebiets mit der Handels- und Industriekammer Hanau (IHK Hanau) an der Spitze zu erhalten.

Rotary ist kein direkter wirtschaftlicher Akteur. Die lokalen wirtschaftlichen Akteure sollen Massnahmen duchführen, die der Reflexion folgen. Ihre Bemühungen sollen also in Wert während der gesamten Veranstaltung gesetzt werden.
Bei unseren beiden Clubs schlagen wir vor, die Arbeit bei der Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen in Young Professionnals fortzusetzen.


Verbünde dich mit uns, registriert Rotary !
Die konkrete Aktion, die Sie interessiert? Schließen Sie sich den Rotary und die Art der Beteiligung, die Ihren Wunsch erfüllen wird, zu dienen und wird mit Ihrem Unternehmen kompatibel sein. Kontakt mit dem Rotary Club von Hanau-Maintal. Rotary: Wer wir sind